psychologie-parapsychologie.com

 

Mediation und Paartherapie


Angaben zur Mediation:

Mediation ist ein freiwilliges Verfahren, in dem Konfliktpartner mit Hilfe einer neutralen Person im direkten Gespräch miteinander eigene Entscheidungen entwickeln und verbindlich beschließen.

Mediation wird ebenfalls bei Konflikten, insbesondere bei Trennung und Scheidung, als außergerichtliches Verfahren erfolgreich angewendet.

Als Mediatorin möchte ich Ihnen Wege aufzeigen, faire und zukunftsorientierte Lösungen zu finden. Nur Sie selbst können Regelungen erarbeiten, die auf ihre speziellen Bedürfnisse zugeschnitten sind.  

Mediation (aus dem Englischen = Vermittlung) ist ein Weg zur Konfliktlösung, bei dem neutrale, kompetente, am Konflikt nicht beteiligte, erfahrene Personen (MediatorInnen) durch Einsatz einer methodischen Kommunikationsstrategie die Konfliktparteien in die Lage versetzen, eigenverantwortlich ein konkretes Ziel und einen durchführbaren Weg zu erarbeiten, um zu einer für alle Beteiligten annehmbaren Vereinbarung zu gelangen.

Mediation wann?

  • bei Trennung

  • bei Eskalation von psychischer oder physischer Gewalt

  • bei allgemeinen Konfliktsituationen


Der Grundgedanken der Mediation:

  • Die Mediation versucht, gemeinsame und einvernehmliche Lösungen zu finden, welche von beiden Konfliktparteien als fair empfunden werden können.

  • Die Konfliktbeteiligten bringen eine Bereitschaft mit, gemeinsam und in gegenseitigem Respekt Lösungen zu suchen.

  • Mediation ist eine lösungsorientierte Methode, d.h. der Prozess zielt darauf hin, dass am Schluss konkrete und realisierbare Lösungsentwürfe vorliegen.

 

psychologie-parapsychologie.com